Wald-Michelbach am 10.12.2022:

Interkommunales Impulsförderprogramm (IIFP)

Ein weiterer Baustein zur Stärkung der lokalen Ökonomie, neben dem Citymanagement, bilden die im Strategiekonzept Lokale Ökonomie beschriebenen Aufwertungen des Stadtbildes mit den Fassaden und Freiflächen, die Modernisierung der Geschäftsräume und Schaufenster der Ladengeschäfte. Die vorhandene Kaufkraft wurde sollte gebunden und neue Kunden gewonnen werden.

Café Wald-Michelbach vorher
Café Wald-Michelbach – nachher
Das Städtebauförderprogramms bot den Gemeinden Wald-Michelbach und Grasellenbach die Möglichkeit private Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen privater Eigentümer:innen gemäß der Richtlinie und dem Gestaltungsleitbild zu fördern und zu bezuschussen. Die Zuschusshöhe konnte bis zu 10.000 Euro betragen bei einer 50%igen Förderquote. Jedoch hatte der Eigentümer mindestens genauso viel an Eigenanteil zu investieren.
Friseur Hammelbach -vorher
Friseur Hammelbach -nachher
(alle Bilder: ProjektStadt) Insgesamt wurden 42 Maßnahmen über das IIFP gefördert. Mit einer Bezuschussung von ca. 400.000 Euro wurden rund 1 Mio. Euro in die Fassaden und Freiflächen in den beiden Kernbereichen investiert. Darüber hinaus wurden unzählige Maßnahmen durch das Kernbereichsmanagement der ProjektStadt und der Energie- und Bauberatung fachlich und gestalterisch beraten. Davon wurden einige ohne den Zuschuss zusätzlich umgesetzt.

Partner unserer Region

X