Wald-Michelbach am 18.10.2017:

Interkommunales Impulsförderprogramm (IIFP)

Ein weiterer Baustein zur Stärkung der lokalen Ökonomie, neben dem Citymanagement, bilden die im Strategiekonzept Lokale Ökonomie beschriebenen Aufwertungen des Stadtbildes mit den Fassaden und Freiflächen, die Modernisierung der Geschäftsräume und Schaufenster der Ladengeschäfte sowie Außen- und Innenbereiche der gastronomischen Einrichtungen. So soll die vorhandene Kaufkraft gebunden und neue Kunden gewonnen werden.

Cafe Wald-Michelbach -vorher
Café Wald-Michelbach -vorher
Café Wald-Michelbach -nachher
Café Wald-Michelbach -nachher

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen des Städtebauförderprogramms werden von den Gemeinden Wald-Michelbach und Grasellenbach Sanierungsmaßnahmen privater Eigentümer an Freiraum und Gebäude gemäß der Richtlinie und dem Gestaltungsleitbild gefördert. Die Zuschusshöhe kann bis zu 10.000 Euro betragen. Der Eigentümer hat mindestens genauso viel an Eigenanteil zu investieren. Somit entspricht die Förderquote 50% der Gesamtkosten.

Friseur Hammelbach -vorher
Friseur Hammelbach – vorher
Friseur Hammelbach -nachher
Friseur Hammelbach -nachher

 

 

 

 

 

 

(alle Bilder: NH ProjektStadt)

Einzelheiten zum Programm und eine kostenloste Beratung können beim Kernbereichsmanagement der NH ProjektStadt, Dipl.-Ing. Carin Engel, angefragt werden. Wenden Sie sich am besten per Email an carin.engel@stadtentwicklung-hessen.de, Mobil: 0160 99791559.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung der Förderung.

Partner unserer Region